AllesSoKunterbunt

29. Juli 2015

Rezept | Kanelbullar oder Zimtschnecken

Ich habe heute meinen letzten Arbeitstag. Krass. So wirklich realisiert habe ich das noch nicht. Ab Mitte August werde ich nen neuen Job beginnen und somit "muss" ich meine alten Arbeitskollegen noch mit was Süßem verabschieden.
Auf nem Geburtstag eines Freundes im Mai gab es Zimtschnecken zum Nachtisch. Fand ich gut. Da ich mittlerweile auch den Kniff mit der kleinen Zicke Namens 'Hefe' raus habe und Hefeteig in allen Formen liebe, standen Zimtschnecken schon länger auf meiner To-Bake-List :)
Und weil sie wirklich lecker und fluffig geworden sind, muss ich das Rezept direkt mit Euch teilen, allerdings mit Smartphone-Bildern. Musste schnell gehen gestern Abend und im Moment werden sie auch schon fleißig gefuttert :)
Zutaten für ein Backblech

Hefeteig
150 g Butter (Zimmertemperatur)
500 ml Milch (Zimmertemperatur)
50 g frische Hefe (Zimmertemperatur)
150 g Zucker
1 Tl Salz
1 kg Mehl

Füllung
100 g Butter, geschmolzen
200 g Zucker
2 El Zimt

Zum Bestreichen
1 Ei

Zubereitung

1. Die Margarine zusammen mit der Milch auf ca. 37°C erwärmen (mache ich in der Mikrowelle). Die Hefe darin auflösen und Zucker, Salz und zum Schluss das Mehl dazugeben. Den Teig kneten (mit der Küchenmaschine gute 10 Min.), bis er geschmeidig wird und nicht mehr klebt (falls nötig noch etwas Mehl hinzufügen). 

2. Den Teig zugedeckt 30 - 40 Minuten gehen lassen. Während der letzten 10 Minuten die Butter für die Füllung schmelzen und kurz abkühlen lassen und den Zucker mit dem Zimt gut vermischen.

3. Nun knetet man den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut mit den Händen durch und teilt ihn in drei gleiche Stücke. Aus jedem der 3 Stücke eine dünne, rechteckige Fläche ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen und der Zucker-Zimtmischung dick bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen und in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden.

4. Die Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmal ca. 30 Min. gehen lassen.

5. Die Zimtschnecken (Kanelbullar) mit dem verquirlten Ei bepinseln und auf mittlerer Schiene, Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 12 Min. backen.

Durch die Wartezeit während des "Gehens" etwas zeitaufwendig, aber allemal lohnenswert und ich werd sie ab jetzt öfter backen. Zimt schmeckt mir lustiger Weise auch nur in dieser Kombi so richtig gut. Wie geht`s Euch? Zimtfreund oder eher -feind?

Habt eine schöne Restwoche



15. Juni 2015

DIY | neue Nachttischlampen

Guten morgen, ihr Lieben. Das Wochenende ist leider schon wieder vorbei, dafür haben wir aber jetzt neue Nachttischlampen. Der bisherige Zustand zeigte 0815-Lampen vom Schweden und war alles andere als hübsch (zumindest in meinen Augen). Als alter Pinterest-Suchti stößt man ja auf viele tolle Ideen, unter anderem selbst "gebaute" Lampen.
Nachdem ich im www einen Anbieter für Textilkabel und Zubehör fand, hats noch ne Weile gedauert, aber jetzt hängen sie seit Samstag und ich liebe sie. Nur, dass die Glühbirnen leuchten als wären wir in nem Fussballstadion und stünden unter Flutlicht, das hatte ich nicht bedacht. Aber die Glühbirnen sind viel zu schön als dass ich andere reindrehen würde... ;)
Die Umsetzung hat mal wieder der Freund gemacht. Es war ca. ne Stunde Gefriemel, da die einzelnen Komponenten wie Fassung, Zwischenschalter und Winkelstecker alle einzeln mit dem Kabel verbunden werden mussten. Beim Freilegen der Adern/Einzelleitungen konnte ich dann auch helfen, indem ich die Isolierung abgeschnitten habe. Wenn ich mich näher mit beschäftigt hätte, hätte ich es vermutlich auch komplett zusammen gebaut bekommen. Sicherer war es allerdings mit Hilfe des Freundes :) 
Habt eine schöne Woche

P.S.: Dieser Post ist nicht gesponsored. Ich mag unsere neuen Lampen einfach zu gern und wollte sie hier zeigen :)


11. Juni 2015

annakalligraphie | meine neue Website

Da ist es mir doch tatsächlich durch die Lappen gegangen, euch von meiner Kalligraphie-Website zu erzählen. Dabei bin ich schon ein wenig Stolz, dass sie endlich online ist :)






















Unter www.annakalligraphie.de zeige ich seit Anfang Mai einige meiner Kalligraphie-Arbeiten, weil es hier auf dem Blog sonst doch etwas viel werden würde. Ich freue mich, wenn ihr mal rüber hüpft und hoffe, euch gefällt`s eben so gut, wie mir.

Habt noch eine schöne Restwoche

12. Mai 2015

Monats-Rückblick | April 2015

Der Mai ist zwar schon 12 Tage alt mittlerweile, aber meinen April möchte ich trotzdem noch hier festhalten.
Die neuen Esszimmerstühle gab es zwar schon Ende März, aber ich schummel sie einfach in den April mit rein ;) sie sind einfach zu schön und müssen gezeigt werden | Das Törtchen gab es zum Geburtstag der Freund-Mama
Über Ostern ging es mit 2 lieben Freundinnen nach Kopenhagen für 4 Tage (ich hoffe, ich schaffe es bald, ein eigenes Posting dazu zu schreiben)
Am Nyhavn lässt es sich bei schönem Wetter besonders gut aushalten.
Vor unserem Abflug nach Hause am letzten Tag, haben wir noch einen Stop am Amager Strandpark eingelegt. 3 Metrostationen vor dem Flughafen und ein paar Gehminuten entfernt wartet der Strand. Super!

Birkenstock - da scheiden sich die Geister. Der Freund findet sie potthässlich, ich liebe sie. Da muss er wohl durch ;) Was meint ihr? Top oder Flop?
Spannend war es auch rund um meine Kalligraphie. Meine Website ist online seit Ende April und ich bin schon ein bisschen stolz darauf. Schaut doch mal vorbei www.annakalligraphie.de

Das Wetter im April war ja auch meist nett zu uns - Sonnenauf- und -untergänge mag ich besonders gern ♥
Der April war mein Städttrip-Monat für dieses Jahr ;) In Maastricht waren wir ein Wochenende mit lieben Freunden. Und ich fands so schön da, dass wir am 1. Mai direkt nochmal hin sind (was nicht ganz so clever war - viel los und wenig Parkplätze...)

Ich hoffe, der Mai bleibt so schön, wie er bisher schon war.
Bis bald

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...