AllesSoKunterbunt: DIY Beutel mit Seil

9. April 2013

DIY Beutel mit Seil

Seit einiger Zeit geh ich Mittwochs zu Pilates. Und da ich dazu kaum etwas brauche, außer Sporthose, T-Shirt und Socken, wollte ich nicht meine große Sporttasche mitnehmen. Also brauchte ich einen neuen Beutel. Herausgekommen ist dieses Stück hier:
Ihr braucht dazu:

2 verschiedene Stoffe (hier schwarz und geblümt)
Seil (aus dem Baumarkt)
schwarzes Panzertape (ebenfalls aus dem Baumarkt)
Nähgarn
Nähmaschine
1. Zuerst habe ich mir eine Vorlage aus Packpapier gezeichnet und ausgeschnitten. Meine Tasche ist 30 x 60 cm groß. Bitte an die Nahtzugabe denken (je einen cm an jeder Seite).
2. Anhand dieser Vorlage habe ich aus jedem der beiden Stoffe (jeweils doppelt gelegt) meine Taschenteile zurecht geschnitten. Von jedem Stoff also 2 mal 30 x 60 cm.
3. Für die Außenseite legt man nun die beiden schwarzen Stoffteile rechts auf rechts und näht sie an beiden Seiten und der Unterseite zusammen. Das gleiche macht man mit den Stoffteilen für die Innentasche.
4. Wenn beide Taschen zusammen genäht sind, dreht man die Tasche, die Innen liegen soll, auf rechts und stülpt die Tasche, die Außen sein soll (noch auf links liegend), drüber. Die beiden Taschen liegen nun rechts auf rechts.
5. Für die kleinen schwarzen "Ösen" (durch die wird das Seil nachher durchgezogen) schneidet man 8 gleichgroße Stoffstücke zurecht und näht dann jeweils 2 rechts auf rechts zusammen und dreht sie danach um. Es entstehen also 4 kleine Streifen.
6. Diese 4 entstandenen "Ösen" werden nun jeweils in der Mitte gefaltet (sodass eine Öffnung entsteht, um das Seil nachher durchzuziehen) und auf beiden Seiten zwischen Außen- und Innenseite der beiden Taschen festgesteckt. Die Ösen sollten sich gegenüberliegen. Beide Taschen nun am oberen Rand rundherum zusammennähen. Wichtig: eine Öffnung zum Wenden lassen.
7. Das Seil auf die gewünschte Länge zurecht kürzen, durch die beiden Öffnungen auf jeder Taschenseite ziehen und mit dem Panzertape verschließen.
Ich hoffe, meine Beschreibung ist einigermaßen Verständlich. Wenn nicht, einfach nachfragen! Viel Spaß beim Nachmachen :)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass ihr vorbeischaut und hier einen Kommentar hinterlasst. Ich freu mich über jeden Einzelnen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...