AllesSoKunterbunt: Himbeer-Mikado-Torte

31. August 2013

Himbeer-Mikado-Torte

Anfang August wurde hier der Geburtstag des Papas gefeiert. Da hab ich es mir nicht nehmen lassen, was leckeres zum Nachtisch beizusteuern :) Heraus gekommen ist eine Himbeer-Mikado-Torte.
Zutaten für den Schokoladenbiskuit:
4 Eier
4 EL warmes Wasser
150 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
70 g Speisestärke
30 g Kakaopulver
2 TL Backpulver

Zubereitung Schokoladenbiskuit:
1. Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Springform (24-26 cm Ø) mit Backpapier auslegen, den Rand nicht fetten.
2. Eier, Wasser, Zucker und Salz ca. 8 Min. hellschaumig schlagen. Mehl, Speisestärke, Kakao- und Backpulver darübersieben und mit einem Spatel locker unterheben.
3. Den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und im heißen Ofen 30-35 Min. backen.
4. Biskuit herausnehmen, ca. 5 Min. auskühlen lassen und mit einem Messer den Rand lösen. Den Rand der Form lösen, Biskuit auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen. Nun vollständig abkühlen lassen.
5. Wenn der Biskuit ausgekühlt ist, wird der Boden geteilt. Ich nehme dazu einen dünnen Nähfaden, legen ihn einmal rundherum um den Boden und ziehe dann langsam und vorsichtig an beiden Enden des Fadens, damit dieser sich durch den Boden zieht und 2 Böden entstehen. (Verständlich ;)?)
6. Die eine Hälfte des Bodens auf eine Tortenplatte legen. Und nun kommen wir zur Creme.

Zutaten für die Creme:
125 g Himbeeren
4 Becher Schlagsahne
100 g Magerquark
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung der Creme:
1. Die Himbeeren mit dem Pürierstab pürieren. Die Sahne gemeinsam mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
2. Den Quark mit der Sahne und den pürierten Himbeeren vermischen. Für ca. eine Std. kaltstellen.

Zusammenfügen:
1. Den Boden, der auf der Tortenplatte liegt, ca. 1 cm dick mit der Himbeer-Sahne-Creme bestreichen.
2. Die 2. Hälfte des Biskuits drauflegen und ebenfalls mit der Creme bestreichen.
3. Nun noch den gesamten Kuchen rundherum mit Creme bestreichen, sodass die Biskuitböden nicht mehr zu sehen sind. (Kleine Lücken können allerdings auch noch durch die Mikado-Stäbchen verdeckt werden)
4. Die Mikado-Stäbchen unten etwas kürzen und nun damit den Rand des Kuchens verzieren. Himbeeren als Deko oben drauf, Fertig!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass ihr vorbeischaut und hier einen Kommentar hinterlasst. Ich freu mich über jeden Einzelnen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...