AllesSoKunterbunt: Gastpost von poetit

2. Oktober 2013

Gastpost von poetit

Vor einigen Wochen bin ich über Umwege auf Anni`s hübschen Blog poetit gestoßen und war sofort begeistert. Das hübsche Layout und ihre tollen Texte haben mich direkt angesprochen. Und so kam es, dass ich Anni anschrieb, ob sie ebenfalls einen Gastpost für Euch schreiben möchte. Wie ihr seht, sie hat "ja" gesagt :) Danke, liebe Anni!

Weil die liebe Anna im Blog-Urlaub ist, darf ich heute ihre Vertretung sein. Und weil ich mich schon sehr auf einen kuscheligen Herbst freue, habe ich heute ein kleines, schnelles Bastelprojekt für euch dabei, das bestens dazu passt. Lust auf einen wärmenden Tee? Dann hab ich da was für euch! Meine neue Lieblingstasse.
Das Material dafür ist schnell besorgt – eine Tasse ohne Muster (die machen wir ja gleich selbst) und ein Porzellan-Stift. Meiner ist von Marabu und hat bisher gute Dienste getan. Je nach Muster ist er manchmal zu dick – aber beim von mir liebevoll genannten „Perlhuhn-Muster“  ist es gar nicht verkehrt, wenn es etwas mehr schwarz als weiß gibt und mit einem zu dünnen Stift würde man ewig malen...

Ein kurzer Test auf Papier ist immer ratsam. Fürs Perlhuhn kommt einfach Kringel an Kringel bis man statt einzelner Kreise anfängt eine durchlöcherte schwarze Fläche zu sehen. Dieses Muster hatte ich auf Ostereiern dieses Jahr gemalt und mich damals so verliebt, dass ich sie gar nicht wegräumen wollte. Also kommt es jetzt auf die Tasse und darf das ganze Jahr bleiben, juhu!









Dann einmal Luftanhalten und los geht’s auf der Tasse. Ich bin da immer ein bisschen angespannt – das will man ja nicht versemmeln. Nach den ersten gelungenen Kringeln, geht’s dann wieder besser und das Mustermalen wird beinahe meditativ. Kringel, Kringel, Kringel,... 
Achtet dabei aber unbedingt darauf, die schon gemalten Kringel nicht zu verwischen. Und wer den kleinen Finger an der Tasse abstützt, hat mehr Halt. Die Ränder am Boden der Tasse habe ich zu einer durchgehenden Linie verbunden. Und statt sie ganz zu bemalen habe ich auf halber Höhe aufgehört und auch diese Kreise verbunden. Im Nachhinein muss ich sagen: der clevere Bastler hätte wohl abgeklebt, haha. Eine ganz akkurate Linie wollte ich nicht – aber für die Orientierung wäre es bestimmt einfacher gewesen... Hat aber auch so ganz gut geklappt. 
Ich wünsch euch viel Spaß beim Basteln, einen Herbst, wie er sein soll und Anna wünsch ich noch wunderbare freie Tage...

Alle Bilder sind von Anni | poetit

Kommentare :

  1. Hab die schon bewundert...!!!
    **** Ganz wunderbar ****

    AntwortenLöschen
  2. wunderfein, die tasse. und perlhuhnkringel, das passt zu dem, was bei mir herbeikalendert für das nächste jahr wie ... das ei in den becher oder so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Würden sich auf dem Ostertisch sicher auch sehr gut machen!

      Löschen

Schön, dass ihr vorbeischaut und hier einen Kommentar hinterlasst. Ich freu mich über jeden Einzelnen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...