AllesSoKunterbunt: DIY | Kerzenhalter und Vase aus Beton

17. Mai 2014

DIY | Kerzenhalter und Vase aus Beton

Vase und Kerzenhalter aus Beton
Ich habe mal wieder mit Beton gematscht. Diesmal mit Blitzzement. Ich wollte gerne eine Vase und etwas Deko für unseren Balkon machen. Und es hat geklappt :) 

Alles was ihr braucht seht ihr hier:
Materialliste Betondeko
























Wie ihr es macht:
Zuerst werden alle Formen vorbereitet. Bei Formen aus Pappe klebe ich immer noch alle Kanten mit Tesafilm ab, damit auch wirklich nichts ausläuft. Dann noch alles gut mit Vaseline oder Öl einfetten und es kann los gehen.
Kerzenhalter aus Beton
Ich habe immer eine kleine Portion Zement in einen Pappbecher gegeben und mit Wasser gemischt. Wasser gebe ich nach Gefühl dazu. Einfach so viel, bis die Masse an leicht geschmolzenes Eis erinnert.
Alles gut mischen und in die jeweilige Form füllen. Für meine Kerzenhalter habe ich einfache Plastikschüsseln vom Schweden benutzt. Die lassen sich auch total gut wieder lösen, nachdem der Zement getrocknet ist und können mehrfach benutzt werden. Damit die Löcher für die Kerzen entstehen, habe ich Pappbecher an der offenen Seite gut eingefettet und in die Mitte des Zements gepresst, kurz angedrückt und alles ca. 2 Tage trocknen gelassen und dann den fest gewordenen Beton aus den Formen lösen.
Design Letters Becher mit Sukkulente
Die Betonvase hat durch einfache Pappboxen in 2 verschiedenen Größen, ebenfalls vom Schweden (aus dem Papershop), ihre Form erhalten. Hierzu habe ich die größere Box innen und die kleinere Box außen gut mit Vaseline eingefettet, dann die größere Box ca. bis zur Hälfte mit dem Zement-Wasser-Gemisch befüllt und dann die kleinere Box in den feuchten Zement gedrückt, sodass er sich rund um die kleinere Box verteilt. Da der feuchte Zement die innen liegende Box immer wieder hochdrückt, habe ich alles ca. 2 Minuten von oben beschwert. Nach 2 Tagen Trockenzeit habe ich die Vase aus den Pappboxen gelöst.
Vase und Kerzenhalter aus Beton

























Für die kleinen Pyramiden (oben auf dem Bild neben der Materialliste) habe ich mir aus Pappe Formen gebastelt, alle Kanten gut mit Klebestreifen verdichtet, eingefettet und dort dann den feuchten Zement eingefüllt. Ich hab nicht gedacht, dass die Pappformen das aushalten, aber dadurch das Blitzzement sehr schnell antrocknet, ist nichts ausgelaufen. Damit alles gut hält und die befüllten Formen nicht umkippen, habe ich die Pyramiden mit der Spitze nach unten in Gläser gestellt. Auch hier habe ich alles 2 Tage trocknen lassen und dann aus den Formen gelöst.
Zum Abschluss gab es dann für alle noch eine kleine Dusche im Kupferregen :)
Vase aus Beton

























Wer mit auf Instagram folgt, hat vielleicht schon gesehen, dass ich ein paar Kakteen und Sukkulenten gekauft habe. Ich habe nämlich die Hoffnung, dass wenigstens diese hübschen Kerlchen bei mir überleben. Mein Daumen ist so überhaupt nicht grün. Also drückt mir die Daumen, dass sie überleben :)
Vase aus Beton

























Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare :

  1. Mit Beton habe ich bisher noch nicht gewerkelt. Gefällt mir sehr. Passt so toll zu den Sukkulenten

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kombi Beton und Sukkulenten gefällt mir auch besonders gut. Ich glaube, da kommen noch ein paar hinzu ;)

      Löschen
  2. Ich liebe deine Betonkreationen. Ich muss auch mal wieder mit Beton matschen wenn ich deine Ergebnisse so sehe :)

    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Betonmatschen macht soviel Spaß. Ich hab noch was über und überlege schon, was ich als nächstes mache ;)

      Löschen

Schön, dass ihr vorbeischaut und hier einen Kommentar hinterlasst. Ich freu mich über jeden Einzelnen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...